SPONSOREN

ARGE -Prämierung 2015 zeigt Spitzenzuchtniveau

von Peter Schmidt

Freilichtmuseum Glentleiten 3.Mai 2015. Trotz verregnetem Vormittag war der Schaftag auf der Glentleiten ein voller Erfolg. 900 Besucher folgten der Einladung der ARGE Braunes, Schwarzes und Geschecktes Bergschaf zur Prämierung der schönsten Zuchttiere.

Insgesamt wurden 141 Exemplare dieser vom Aussterben bedrohten alten Haustierrassen aufgetrieben. Max Wagenpfeil, staatlicher Fachberater, und Franz Ostler, Schäfermeister aus Klais, bewerteten gründlich beim sogenannten "Richten". Entscheidend waren die Wolle, die Bemuskelung und auch das Exterieur der vorgestellten Schafe. Je nach Altersklasse wurde die "Reihung", also die Rangfolge der Gruppe festgelegt und ausführlich dem Publikum erläutert.

Im Rahmenprogramm stellten Christian Treffler und Claudia Wagner eine Hütevorführung mit Border collies vor, außerdem erklärten eine Filzerin und die befreundete Handspinngilde die Verarbeitung von Schafwolle.

Heuer wurde erstmals auch die sehr gute Fruchtbarkeit und Aufzuchtleistung in ein einer eigenen Bewertungsstufe unter Beweis gestellt. Ebenso engagiert führten die Jungzüchter von 3 bis 15 Jahren ihre Lieblingsschafe vor.

Gesamtsieger und Gewinner des Bayerncups aller aufgetriebenen Schafe wurde Toni Dold aus Valley/Kreuzstraße.

Erfolgreich haben außerdem die Zuchtbetriebe Martin Bartl, Martin Bergmeister, Josef Berndanner,Sepp Grasegger, Familie Krahbichler, Michael Krötz, Monika Lochner, Hatui Meyer, Thassilo Meyer, Markus Muskat, Alexander Pirchmoser, Josef Pirchmoser, Georg Schlickenrieder, Christian Treffler, Michale Winterle und Franz Wörmann teilgenommen.

Die weiterste Anreise mit seinen Tieren hatte Klaus Loise Hanne aus Remscheid NRW.

Insgesamt spiegelten die ausgestellten Zuchtschafe das durchweg hohe züchterische Niveau dieser Alten Bergschafrassen wieder.

Thassilo Meyer

Und hier ein paar Bildimpressionen:

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2167.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2170.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2173.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2187.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2197.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2198 (1).jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2202.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2211.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2212.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2213.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2215.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2216.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2218.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2223.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2230.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2231.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2234.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2237.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2239.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2241.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2245.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2258.jpeg

 

tl_files/bilder/ausstellung 2015/DSCN2262.jpeg

Zurück